Goodbye 2017 – Welcome 2018

Das neue Jahr ist schon gestartet, das alte längst vergangen. Und in den letzten Tagen habe ich doch den ein oder anderen wirklich schönen Jahresrückblick gelesen.

Statt großen Jahresrückblick gibt es hier auf meinem Blog eine Liste der Dinge, die ich 2017 (wieder) neu lieben gelernt habe, eine Ansammlung voller Lieblingsdinge. Dinge, die mein Leben 2017 schöner, bunter und lebendiger gemacht haben. Und wer weiß, vielleicht inspirieren sie euch auch ein wenig?

Meine Lieblingsliste für 2017

Lieblingsmusik: HOME: Kim Walker-Smith & Sherlock Holmes Hörspiele

Lieblingskinofilm: Wonder Woman & Star Wars (gerade so noch 2017)

Lieblingsbuch: du und ich in Ewigkeit: Francis + Lisa Chan- weil ich es mit meinem Mann gemeinsam gelesen habe und es uns unglaublich herausgefordert und inspiriert hat.

Lieblingsland: nach den vielen Reisen in diesem Jahr ist mir das dann doch etwas schwer gefallen, aber landschaftlich und menschlich gesehen: Albanien

Lieblingsapp: Five Minute-Journal

Lieblingsort: Zwar erst seit Ende September, aber unübertroffen: Schloss Klaus, ein Ort voller Herzensmenschen und -Begegnungen.

Lieblingsgetränk: Ich hätte ja wirklich nicht gedacht, das das mal hier auf der Liste landet, aber JA, es ist einfach so: ich liebe Kräutertee (ausgenommen Kamillentee, der gehört in die Kategorie: kurz bevor ich sterbe…)

Lieblingsbeschäftigung: das wird sich wohl so schnell auch nicht mehr ändern: Lesen. In diesem Jahr waren es 19 Bücher (wenn ich keines vergessen habe)

0F00C777-5C65-46C8-B696-1034C42A85FC

Hallo 2018

Ja, in diesem Jahr stehen große Veränderungen an, von denen wir tatsächlich noch nicht so viele wissen. Denn wie es bei uns Ende März nach der Bibelschule weiter geht, das wissen wir noch nicht.

Nichtsdestotrotz gibt es so ein paar Dinge, die ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe. Und tata, hier sind sie:

  • mehr Bewegung. Ich weiß, das nimmt sich jeder vor. Aber mir ist es diesmal wichtig, und wenn es nur 10 Minuten Sport oder ein 30 Minuten Spaziergang ist. Mehr Bewegung, weil ich immer wieder merke wie unglaublich gut mir das tut!
  • mehr Zeit am Morgen. Ergo, auch mal eine halbe Stunde eher aufstehen, um den Morgen mit Stiller Zeit und Tee (ja, Kräutertee) zu beginnen.
  • weniger Zeit mit Instagram & Co. Das kennen sicher auch viele, und mich nervt, das man doch immer wieder dort versackt und ruck zuck ne halbe Stunde um ist. Gerne auch mal offline, für ein paar Monate.

Und ja, ich bin auch gespannt wohin es uns verschlägt, meinen Mann und mich. Doch ich lebe gern im Hier und Jetzt. Mit den Menschen, die jetzt meinen Weg kreuzen, mich begleiten. Mit Musik die mich beruhigt, Büchern die mich herausfordern und dabei immer gern eine leckere Mahlzeit. Weil viele Lieblingsdinge, doch erst im Gespräch mit dem Gegenüber sichtbar werden.

In diesem Sinne. Habt alle ein ganz wundervolles, abenteuerliches und gesegnetes Jahr 2018! Eure Sarah

4D489C28-5707-406E-A8AE-C88F7B4691ABFotos sind von: Gerber–Fotografie (absolut zu empfehlen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s