Auf der Höss

Es ist Sonntag und das Wetter ist einfach perfekt. Blauer Himmel und Sonnenschein. Ein traumhaft schöner Herbsttag, wie man ihn sich vorstellt: gelbe, orangefarbene und die letzten grünen Blätter mischen sich im Wald. Die Spazierwege sind mit Laub gefüllt und die Sonnenstrahlen lassen die Hänge der Baumbesetzen Berge Gold erscheinen.

Das war vor vielen Wochen. Lange wollte ich euch schon darüber schreiben. Eigentlich auch bevor der Winter hier Einzug hält. Doch immer kam was anderes dazwischen. Aber nun endlich habe ich es geschafft.

Denn diesen Tag nutzte ein Teil der Gruppe um einen Berg zu besteigen und auch wir (die Nicht- Bergerklimmer) beschlossen auf die Höss nach Hinter Stoder zu fahren.

Mit dem Auto ging’s ab nach Hinterstoder zur Talstation und von da aus aus weiter mit der Gondel, über eine Zwischenstation, auf die Höss.

Die Höss ist eine Art Bergplateau mit einem künstlich angelegten See, dem Schafkogelsee. Der liegt auf einer Höhe von 1874m und der Ausblick auf die umliegenden Berge ist atemberaubend, besonders auf die Spitzmauer. Verbindet man den Besuch, wie wir, mit einerWanderung dann kommt man unweigerlich auf der Aussichtsplattform Dachsteinblick vorbei. Der Ausblick ist wirklich wunderschön. Deshalb hier einige Bilder:

So schön, wie diese Bilder auch sind, am schönsten ist es doch es selbst zu erleben! Und ein Ausflug auf die Höss lohnt sich bei jeder Jahreszeit, weil es immer etwas anderes schönes und wundervolles zu entdecken gibt!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s